f m
  • 1

    Willkommen beim SV Normannia Pfiffligheim

  • 2

    Willkommen beim SV Normannia Pfiffligheim

  • 3

    Willkommen beim SV Normannia Pfiffligheim

  • 4

    Willkommen beim SV Normannia Pfiffligheim

Copyright 2018 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Normannia ist Pfrimmpark-Cup-Sieger!

SVN gewinnt erste Auflage des eigenen Turniers – Klasse-Leistung im Finale

Der SV Normannia hat den erstmals ausgetragenen Pfrimmpark-Cup gewonnen. Im von vier Mannschaften ausgetragenen Kurzturnier, bei dem am Samstag und Sonntag je zwei Partien à 35 Minuten ausgetragen wurden, bezwang die Normannia im Finale den MTSV Beindersheim mit 1:0.

Samstag – Halbfinals

In den beiden Halbfinals am Samstag bezwang zuerst der SVN den FC Wörrstadt 06 klar mit 9:0. Gegen den C-Klassisten aus dem Alzeyer Raum dominierte die Normannia klar und nutzte konsequent die sich ergebenden Räume zu Toren. Die spielerisch und läuferisch unterlegenen Wörrstädter gaben trotzdem nicht auf, kamen sogar das ein oder andere Mal vors Tor, konnten jedoch die von Manuel Peisch gut dirigierte Dreierkette nicht überwinden.

Im zweiten Halbfinale gewann der MTSV Beindersheim klar mit 6:0 gegen Suryoye Worms. Mit präzisem, vertikalem Kombinationsspiel knackten die Vorderpfälzer die Wormser und ließen sogar noch Möglichkeiten aus. Suryoye agierte zwar gewohnt ballsicher, war jedoch in Sachen Laufpensum und Schnelligkeit unterlegen, woraus Beindersheim bei hochsommerlichen Temperaturen konsequent Kapital schlug.

Sonntag – Finalspiele

Nachdem sich Suryoye Worms und Wörrstadt nach regulärer Spielzeit nach Toren ausgeglichen hatten (2:2), wurde ohne Verlängerung direkt ein Sieger durch Elfmeterschießen ermittelt. In dieses rettete sich Suryoye erst kurz vor Schluss mit dem 2:2-Ausgleich. Vom Punkt bewiesen die Wörrstädter beim 8:7 die besseren Nerven und sicherten sich Platz 3.

Im Finale agierte der SVN dann aus einer stabilen Grundordnung heraus gegen die ballsicher auftretenden Beindersheimer, setzten jedoch nach vorne – vor allem über die schnellen Außen Glaser und Osei – gekonnt Nadelstiche. Der Jubelschrei nach dem vermeintlichen 1:0 von Kenas Osei verstummte schnell, da der Schiedsrichter ihn fälschlicherweise im Abseits sah. Beindersheim brachte offensiv nicht viel zustande, was jedoch vor allem auch an der sehr disziplinierten Leistung der Normannia sowie deren robusten Zweikampfverhalten lag. Vorne rieb sich Torjäger Sefkan Tas an der Pfälzer Abwehr auf zielte zunächst bei zwei Hochkarätern noch daneben. In Hälfte zwei machte er es dann besser und brachte die Normannia mit seinem 1:0 auf die Siegerstraße. Beindersheim traf kurz darauf auch noch mal die Kiste, auch hier entschied der Schiedsrichter jedoch auf Abseits - auch keine 100% klare Sache, wie man fairerweise zugeben muss. Am Ende war’s egal, die Normannia sicherte sich den Turniersieg samt Pokal und 50-Liter-Gutschein für Bier der Firma Eichbaum.