197623
HeuteHeute131
GesternGestern148
Diese WocheDiese Woche131
Diesen MonatDiesen Monat131
GesamtGesamt197623
3.231.226.13
Gäste 2

XXXXXXXXXXXXX

Partner








XXXXXXXXXXXXX







XXXXXXXXXXXXX

Normannia II schlägt Gundheim II klar

Junge Junge! 3:0 gegen einen klassenhöheren Pokalgegner, das lässt sich doch mal sehen. Der SVN lieferte am gestrigen Dienstag in der zweiten Runde des Bitburger Kreispokals Alzey-Worms eine Super-Leistung ab und warf den B-Klassisten aus Gundheim – der aktuell gar das Tableau der B-Klasse Alzey-Worms Süd anführt – aus dem Wettbewerb.

Die Normannia-Zweite kam gut rein, stand defensiv sehr sicher und ließ nichts zu. Aus der Ersten minimal verstärkt durch Pascal Bogner und die Schäfer-Brüder zeigte der SVN das was er sich vorgenommen hatte und spielte über Außen mit guter Geschwindigkeit nach vorne. In der 27. Minute kam dann auch etwas dabei rum: Marco Uhl versenkte die Kirsche nach Vorlage von Simo Edel zum 1:0 für Pfiffligheim.

Konzentriert spielte die Normannia weiter sehenswerten Fußball, war vom Kopf her wach und stets einen Schritt schneller als Gundheim. Weitere Tore waren möglich, bis zur Pause fielen jedoch keine mehr.

Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gundheimer, dass sie auch nicht fußkrank sind, liefen nach taktischer Umstellung früher an und bereiteten der Normannia-Defensive das ein oder andere Problem. Der SVN überstand diese Drangphase jedoch unbeschadet, an letzter Front war spätestens beim gut aufgelegten Normannia-Keeper Ersch Endstation.

Nach einer Viertelstunde schaltete Pfiffligheim dann wieder ein bis zwei Gänge hoch und nahm erneut das Heft in die Hand. Mit schönen Spielzügen und dem ein oder anderen cleveren langen Ball brachte man Gundheim hinten in Verlegenheit und legte in Person von Torben Kaltenborn das 2:0 nach (57.), wobei erneut Simo Edel die Vorarbeit leistete. Edel selbst setzte in der 75. Minute dann den Todesstoß nach Vorlage von Marcel Winterbauer und besiegelte damit einen auch in der Höhe verdienten Sieg der Normannia-Zweiten.

Diese belohnte sich damit endlich mal für den hohen betriebenen Aufwand und kann nun etwas entspannter ins spielfreie Wochenende gehen. Und am Backfischfest nicht zu spielen, kann auch seinen Reiz haben.

Die Normannia spielte mit: Ersch, Winterbauer, Fries, D. Schäfer, Illy, Kaltenborn, Uhl (65. Kruck), Schäfer, P. (75. Barth), Edel, Dziedzic, Bogner