f m
  • 1

    Willkommen beim SV Normannia Pfiffligheim

  • 2

    Willkommen beim SV Normannia Pfiffligheim

  • 3

    Willkommen beim SV Normannia Pfiffligheim

  • 4

    Willkommen beim SV Normannia Pfiffligheim

Copyright 2019 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Normannia punktet in Guntersblum

SVN I kann mit Punkt gut leben – SVN II verliert erneut

Mit der Absicht zu punkten fuhren die Normannia-Teams am Wochenende nach Guntersblum, was im Falle der zweiten Mannschaft deutlich misslang. Die erste Normannia-Vertretung entführte immerhin einen Punkt, mit dem sie angesichts des Spielverlaufs zufrieden sein kann.

A-Klasse Alzey-Worms: SV Guntersblum – SVN I (1:1)

In einem flotten Spiel, bei dem beide Teams mit dem glitschigen Rasen und dem Wind zu kämpfen hatten erspielte sich zunächst Guntersblum leichte Feldvorteile. Richtige Torchancen blieben jedoch vorerst Mangelware, das 1:0 für die Normannia fiel aus dem Nichts und kurios: Benedikt Wendels Befreiungsschlag in der eigenen Hälfte wurde länger und länger, sprang fies vor SVG-Keeper Mathis auf und schlug über diesem im Guntersblumer Tor ein (15.).

In der Folge gestaltete sich die Partie ausgeglichen, wobei Guntersblum zwar mehr Ballbesitz hatte, es jedoch beiden Teams an Genauigkeit und Kreativität mangelte. In der 25 Minute bekam Guntersblum dann einen Strafstoß zugesprochen, Schiedhelm scheiterte jedoch an SVN-Keeper Hallermann.

Nach dem Seitenwechsel übernahm dann Guntersblum mehr und mehr das Kommando, Pfiffligheim ließ das Spiel nun etwas schleifen und fing sich nach einer Ecke prompt das 1:1 durch Klehr (56.). Auch über weitere Treffer hätte sich die Normannia nicht beschweren dürfen, die Guntersblumer Offensive um Ex-Normanne Krauberger war nun deutlich am Drücker. Der SVN verteidigte jedoch erfolgreich, die brenzligste Situation klärte Berzati von der Linie (72.).

In der Schlusssekunde hätte dann Normanne Simo Edel fast noch den Siegtreffer erzielt, köpfte einen abgewehrten Ball jedoch unter arger Bedrängnis knapp drüber (93.). Somit verbleiben beide Teams im Mittelfeld des A-Klassen-Tableaus, nächste Woche empfängt die Normannia dann Tabellenführer Framersheim.

Die Normannia spielte mit: Bernd Hallermann, Jannes Wach, Max Schmitt, Steffen Graf (72. Bogner), Benedikt Wendel, Daniel Möbius, Pascal Schäfer (46. Ardit Berzati), Jona Aiglstorfer, Anthony Brewington (77. Edel), Kenas Osei, Timo Glaser

 

C-Klasse Alzey-Worms Mitte: SV Guntersblum II – SVN II (4:1)

Bei der Normannia-Zweiten ist richtig der Wurm drin, gegen Guntersblum II verlor man bei angespannter Personallage und durch individuelle Fehler am Ende klar mit 4:1.

Pfiffligheim spielte es nicht schlecht, fing sich jedoch früh durch individuelle Fehler zwei Tore, Herzog (12.) und Butty (16.) waren Nutznießer auf Guntersblumer Seite. Kurz darauf traf Simo Edel per direktem Freistoß klasse zum 1:2, die Freude währte jedoch nur kurz: Hoyer legte für Guntersblum nach einem erneuten Abwehr-Bock nach – 1:3 (37.).

Nach dem Seitenwechsel zeigte die Normannia dann ein gutes Fußballspiel, belohnte sich jedoch nicht in Form von Toren und traf lediglich den Pfosten. Guntersblum dagegen zeigte sich effektiv und machte erneut in Person von Hoyer in der 77. Minute mit dem 4:1 den Deckel drauf.

Damit bleibt die Normannia-Reserve im sechsten Spiel in Folge sieglos bleibt auf Platz 10 der Tabelle.

Die Normannia spielte mit: Sascha Ersch, Matthias Kruck, Marius Illy, Maximilian Fries, Eric Hobe (55. Erik Staus), Florian Graf (36. Jonas Freynhagen), Simo Edel, Tim Kehr, Marco Uhl, Marcel Winterbauer, Jens Traub