197740
HeuteHeute106
GesternGestern142
Diese WocheDiese Woche248
Diesen MonatDiesen Monat248
GesamtGesamt197740
3.235.75.174
Gäste 1

XXXXXXXXXXXXX

Partner








XXXXXXXXXXXXX







XXXXXXXXXXXXX

Aktive: Die Normannia gewinnt wieder

SVN mit solidem 3:1 gegen Armsheim


Nach der Durststrecke vor der Winterpause und dem Spielabbruch am vergangenen Wochenende heimste der SVN wieder drei Punkte ein und festigt vorerst die Stellung im vorderen Tabellenmittelfeld.

Der TSV Armsheim erwies sich hierbei nicht erneut als der starke Gegner aus dem Hinspiel, sodass der Normannia-Sieg nie wirklich in Gefahr war.


A-Klasse Alzey-Worms: Normannia I – TSV Armsheim (3:1)

Bereits vor dem Spiel setzten beide Teams vor dem Hintergrund der Geschehnisse am vergangenen Wochenende mit einem gemeinsamen Foto samt Banner Zeichen - ein klares Nein zum Rassismus!

Im Spiel selbst zeigte sich die Normannia dann von Beginn an spielbestimmend und verzeichnete auch deutlich mehr Ballbesitz. Für Armsheim rettete zunächst Keeper Thor gegen Möbius, weitere Top-Chancen blieben zunächst Mangelware. Nach knapp einer halben Stunde kratzte wieder Thor einen Freistoß des stark spielenden Pascal Bogner aus dem Winkel. Das 1:0 für die Normannia erzielte dann Simo Edel, der einen Sahne-Pass von Jona Aiglstorfer aus der eigenen Hälfte eiskalt veredelte (38.). Armsheim war zwar bemüht und nahm die Zweikämpfe an, agierte offensiv jedoch ohne Wucht.

Nach dem Seitenwechsel legte die Normannia dann schnell nach, im Anschluss an eine schöne Kombination über rechts bediente Tobias Peschel erneut Simo Edel, der mit dem 2:0 den Doppelpack schnürte (50.). In der Folge investierte dann auch Armsheim nochmal etwas mehr ins Spiel und gestaltete die Partie ausgeglichener. Das Pfiffligheimer Tor brachte der TSV jedoch nicht ernsthaft in Bedrängnis.

Den Deckel drauf machte dann Timo Glaser für Pfiiffligheim, Simo Edel bewies diesmal seine Qualitäten als Vorbereiter (72.). Bis zum Ende passierte dann nicht mehr viel quasi mit dem Schlusspfiff hämmerte Armsheims Borninger dann doch noch das Leder nach einem Querpass in den Winkel zum 3:1-Endstand.

Die Normannia bleibt damit vorerst auf Platz sieben der - aufgrund zahlreicher Spielausfälle im bisherigen Saisonverlauf noch etwas schiefen - Tabelle. Gegen Armsheim genügte eine solide Leistung, wobei hier auch noch Luft nach oben zu sehen war. Nächste Woche geht's nach Gau-Bickelheim, wo der SVN dann noch eine Schippe draufpacken und weiter punkten will.

Für die Normannia spielten: Hallermann, Wach, S. Graf, Schilling, Aiglstorfer, Wendel, Glaser, Bogner (64. OseiI), Möbius, Edel (73. Benz), Peschel