f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.
 

 

Die bisherige Bilanz kann sich sehen lassen. Von zwölf Spielen elf gewonnen, ein Unentschieden gegen den Mitfavoriten, einmal die drei Punkte am grünen Tisch erhalten, Tabellenführung nach dreizehn Spieltagen. Mit 65 Toren die meisten geschossen und mit 12 Gegentreffern die zweitwenigsten kassiert, nur Alsheim (10) bekam weniger Tore. Zudem stellt der SV Normannia mit Alexander Horle den aktuell besten Torjäger der Klasse (15 Einschläge), auch Timo Glaser liegt hier weit vorne (Platz 8 mit 8 Toren). Beeindruckende Zahlen, aber keinesfalls Werte, auf denen man sich ausruhen sollte. Am Wochenende kann diese Bilanz weiter aufpoliert und gleichzeitig Herbstmeisterschaft eingefahren werden. 

Dass das Spiel beim FC Blau Weiß Worms am Sonntag für die Normannia das vorgezogene Hinrundenfinale ist, liegt daran, dass man in der folgenden Woche spielfrei ist. Dass eine Herbstmeisterschaft ein rein inoffizieller Titel ist und zu keinerlei Aufstieg berechtigt, ist in Pfiffligheim aber ebenfalls jedem klar. Das Spiel am alten Schlachthof will man natürlich trotzdem gewinnen, auch um die Verfolger ASV Nibelungen Worms II und VfR Alsheim auf Distanz zu halten. Keine leichte Aufgabe, präsentierte sich doch die Elf von Erik Dangmann zuletzt nicht gerade als Kanonenfutter. Gegen Mitfavorit Alsheim holte man auswärts ein 1:1 und leistete der Normannia so indirekt Schützenhilfe. Gegen Osthofen II gewann man gar, gegen Hamm musste man knapp mit 1:0 die Waffen strecken. Teams, gegen die sich auch der SVN schwer tat. Man ist also auf Normannenseite gewarnt und muss sich darüber im Klaren sein, dass man die drei Punkte dort nicht ohne Kampf bekommen wird. Der ungeliebte Hartplatz wird sein übriges tun, um die Partie am Sonntag auch zur Charakterfrage werden zu lassen.

Nachdem der jungen Vardaxis-Elf am letzten Spieltag etwas die Leichtigkeit und Souveränität abhanden kam, wird man sich nun wieder auf die oftmals in dieser Saison gezeigten Tugenden besinnen wollen und vorne auch wieder die Chancen verwerten. Dann kann man auch gegen die Blau-Weiß gewinnen, der herausragenden Bilanz würde es ebenfalls nicht schaden. Und Herbstmeister wäre man nebenbei auch noch...

Spieldaten: Sonntag, 01.11.2015, 14:30 Uhr, Blau-Weiss Hartplatz, Vangionenstrasse 9, 67549 Worms

 

Beitrags-Archiv