f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.
 

 

Acht Punkte Vorsprung vorm Zweitplatzierten, bisher nur zwei Punkte abgegeben und in allen Statistiken führend. Da lässt sich zurecht von einer Top-Ausgangslage sprechen, von der ausgehend die Normannia die letzten beiden Spiele in 2015 bestreiten wird. Aber noch ist natürlich noch gar nichts gewonnen. Wer auch am Ende oben stehen will, muss jedes einzelne Spiel ernst nehmen und alles in die Waagschale werfen. Dass die Vardaxis-Truppe dazu fähig ist, hat sie am letzten Wochenende gezeigt, nahm auch den Tabellenletzten ernst und spielte bis zum Schluss konzentriert Fußball. 

Am Wochenende wartet nun das denkbar unbequeme Auswärtsspiel bei der TSG Heppenheim. Wie schon bei Blau Weiß Worms tritt man auf dem ungeliebten Hartplatz an, welch zähes Spiel hierauf entwickeln kann, hat man dort bereits erlebt. Wind und Wetter werden ebenfalls dazu beitragen, dass die Partie zur bereits erwähnten Charakterfrage wird. Auch Alsheim biss sich beim 0:0 vor zwei Wochen in Heppenheim die Zähne aus. Trotz allem muss und wird es der Anspruch des SVN sein, dort die drei Punkte mitzunehmen. Die aktuell siebtplatzierte TSG hat zwar mit nur 17 Gegentoren die drittbeste Defensive der Liga, mit 15 geschossenen Toren aber auch den zweitschlechtesten Angriff nach Monzernheim. Daraus lässt sich ungefähr ableiten, wie Heppenheim spielen wird, dass die Normannia auch solche Nüsse knacken kann, hat sie aber auch schon bewiesen. Man darf also auf den Ausgang der Partie gespannt sein. Legt der SVN die gleiche Einstellung wie am letzten Wochenende an den Tag, nimmt den Gegner ernst und zieht trotz allen Widrigkeiten sein Spiel durch, dann ist in Heppenheim sicherlich was zu holen.

Spieldaten: Sonntag, 22.11.2015, 14:30 Uhr, Heppenheim Hartplatz, Frankenthaler Weg, 67551 Heppenheim

 

Beitrags-Archiv