f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.
 

 

Ein Spiel ist noch zu spielen im Kalenderjahr 2015. Am Sonntag "gastiert" der SV 1914 Pfeddersheim II in Pfiffligheim, es ist gleichzeitig bereits das dritte Rückrundenspiel. Das Hinspiel gegen die Reserve des Platznachbarn gewann die Normannia klar mit 7:1, alles andere als ein Pfiffligheimer Sieg wäre eine faustdicke Überraschung. Dass die "14er" gegen den Tabellenführer naturgemäß besonders motiviert sein werden ist zu erwarten. Tritt die Normannia aber wie bereits in den letzten Wochen wieder konzentriert und ohne den Gegner zu unterschätzen auf, so sollte auch am Sonntag wieder ein Sieg machbar sein.

Der Gegner war am letzten Wochenende witterungsbedingt spielfrei. In den Wochen davor holten die Pfeddersheimer einen Punkt in Osthofen, wurden aber auch mit 13:4 in Alsheim abgewatscht. Aktuell steht der vorletzte Tabellenplatz zu Buche, allerdings hat man auch noch zwei Spiele weniger auf dem Konto. Auch von den Zahlen her eine klare Sache also, Vorsicht ist trotzdem geboten: Wer gegen Alsheim vier Tore schießt, kann zumindest in der Offensive nicht komplett blind sein. Auf Normannia-Seite wird man nichtsdestotrotz die formstarke Offensive einsetzen sowie hinten wieder zu Null spielen wollen. Gleichzeitig würden drei weitere Punkte wieder einen Schritt in Richtung Meisterschaft bedeuten, zeitgleich nehmen sich die Verfolger FT/Alemannia Worms und der VfR Alsheim im direkten Duell Punkte ab. Löst man die eigene Aufgabe souverän wie zuletzt, kann man beruhigt in die Winterpause gehen und hat unterm Weihnachtsbaum ein ordentliches Punktepolster liegen.

Spieldaten: Sonntag, 29.11.2015, 14:30 Uhr in Monsheim

 

Beitrags-Archiv