f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Hamm beim 13:0 ohne Chance - Normannen haben Meisterschaft im Visier

Der Blick auf die Tabelle ließ vorher schon auf ein klares Ergebnis schließen, die letzten Ergebnisse der Hammer nicht unbedingt. Beeindruckend war dann, wie die Normannia den Gegner über den kompletten Spielverlauf dominierte und in regelmäßigen Abständen Tore schoss. Nach sechs Minuten eröffnete Jannes Wach den Torreigen, Patrick Swierczyna (8.), Till Schopper (23.), wieder Wach (28.) und Christoph Lentz, der einen Elfmeter trocken verwandelte (40.), schraubten das Ergebnis in der ersten Hälfte auf 5:0.

Auch nach der Halbzeit zeigte die Normannia guten Angriffsfußball und schoss dementsprechend weitere schöne Tore heraus. Daniel Möbius (52., 78.), Max Schmitt (54.), Alexander Horle, der seine lange Durststrecke eindrucksvoll überwand (66., 72. 85.) sowie Timo Glaser trugen sich in die Torschützenliste ein. Florian Graf im Normannia-Tor erlebte einen beschäftigungslosen Nachmittag. Hervorzuheben bei diesem deutlichen Sieg ist die Tatsache, dass bei 13 Toren gleich 8 verschiedene Spieler erfolgreich waren. Auch bemerkenswert, was sich beim Stand von 0:0 in der ersten Spielminute ereignete, als Daniel Möbius nach einem Tor für die Normannia fairerweise darauf hinwies, dass der Ball vorher bereits im Aus war.

Der SV Normannia marschiert so weiter mit großen Schritten der Meisterschaft entgegen. Das große Ziel kann bei einem Ausrutschen der Verfolger bereits am kommenden Wochenende erreicht werden, aus eigener Kraft im darauffolgenden Spiel gegen Rheindürkheim II. Wie konzentriert die Vardaxis-Truppe diese Aufgabe angeht, hat man heute wieder eindrucksvoll gesehen.

Für die Normannia spielten: F. Graf, Schmitt, Schopper, Lentz, Lieth, Schmid, Swierczyna, Möbius, Wach, Lackmann, Glaser, Horle, S. Graf, Pinel

Beitrags-Archiv