f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Verdient gegen Leiselheim verloren - Großteil der Mannschaft im Urlaub

Da diejenigen Normannia-Spieler, die im Vorjahr mit der Leiselheimer A-Jugend die Meisterschaft holten, aktuell ihre Abschlussfahrt nachholen, fehlten Trainer Vardaxis gestern sage und schreibe zehn Spieler. Aufgefüllt wurde mit AH-Spielern, im Tor stand für den eingeplanten AH-Keeper Andreas Hugel, der sich beim Aufwärmen verletzte, Timo Schmidtchen.

Der Ortsnachbar begann druckvoll und spielte schnell nach vorne. Die Normannia brauchte ein paar Minuten um sich darauf einzustellen, überstand die erste Viertelstunde aber unbeschadet. Ein erster Warnschuss aus der Distanz landete am Pfiffligheimer Pfosten. Vorne versuchte Alex Horle für Entlastung zu sorgen, viel Unterstützung war aber aufgrund der zu verrichtenden Defensivarbeit nicht drin. Leiselheim war weiterhin am Drücker, spielte jedoch nichts zwingendes heraus, was auch an der immer besser stehenden SVN-Defensive lag. Nun kam man auch zu vereinzelten Entlastungsangriffen, wirklich zwingendes war aber auch hier nicht dabei. Als es schon mit 0:0 in die Pause zu gehen schien, konnte kein Normanne den Sololauf eines Leiselheimers stoppen, dessen Abschluss im Pfiffligheimer Tor landete.

Im der zweiten Halbzeit machten sich langsam aber sicher das frühe Stadium der Vorbereitung sowie das drückende Wetter bemerkbar. Die Rollenverteilung blieb die gleiche, Leiselheim spielte nach vorne, die Normannia fand nur vereinzelt Entlastung. Läuferisch und kämpferisch setzte man sich jedoch zur Wehr, so dass es bis zur 87. Minute dauerte, bis Gerbig mit dem 2:0 für Leiselheim den Deckel draufmachte. Das 3:0 lag kurz danach ebenfalls in der Luft, Keeper Schmidtchen hatte jedoch etwas dagegen. Somit blieb's beim 2:0-Sieg für Leiselheim, revanchieren kann man sich im Laufe der anstehenden Meisterschaftsrunde. Dann wird man voraussichtlich nicht mehr basteln müssen und mit Bestbesetzung auflaufen können.

Für die Normannia spielten: Schmidtchen, Berzati, Wach, Schmid, Horle, S.Graf, Liebisch, Kromminga, Graber, Lentz, Zerfaß, Ney, Hasenfuß, Strata

Beitrags-Archiv