f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Normannia siegt mit spätem Tor

Es lief bereits die Nachspielzeit in Osthofen, als die Normannia beim Stand von 2:2 einen Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen bekam. Ricardo Landua war gefällt worden, trat selbst an, traf flach ins linke Eck und versetzte die Normannia in Freudentaumel.

Begonnen hatte die Partie ebenfalls optimal für den SVN. Landua markierte bereits nach acht Minuten schön bedient von Timo Glaser das 1:0. Kurz darauf sorgte eine Verletzung von Milosh Lieth, der nicht mehr weitermachen konnte, für eine Schrecksekunde seitens des SVN. Glück im Unglück aber war die notwendige Einwechslung von Francesco Pinel, der nach klasse Breisch-Flanke zum 2:0 einköpfte. Osthofen war bemüht, brachte aber nichts zwingendes zustande. Das 2:1 bedurfte einer missglückten Abwehraktion von Florian Graf im Normannia-Tor (35.). Kurz darauf bewahrte dieser aber seine Farben vorm 2:2, als er gegen einen freistehenden FSV-Stürmer rettete.

Nach dem Seitenwechsel drängte Osthofen auf den Ausgleich. Ein Freistoß konnte im Normannen-Fünfer nicht konsequent verteidigt werden und Osthofen glich zum 2:2 aus (56.). In der Folge hatte Osthofen leichtes Übergewicht, Torchancen gab es auf beiden Seiten aber nur nach Standards. Mit fortlaufender Spieldauer schwanden bei hochsommerlichen Temperaturen zusehends die Kräfte. Manch einer hatte sich zum Ende hin auch schon mit einem Unentschieden abgefunden. Doch dann kamen die 92. Minute und Ricardo Landua...

Die Normannia bleibt damit weiter an der Spitze der B-Klasse Worms. Nächste Woche empfängt man die SG Eisbachtal.

Für die Normannia spielten: F. Graf, Lieth, Pinel, Berzati, Schmitt, Schopper, Lackmann, Uhrig, Hornung, Glaser, Pinel, Graber, S. Graf, Landua

Beitrags-Archiv