f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Gegen Monsheim drei Punkte erkämpft - Tore klasse herausgespielt

Mit dem TuS Monsheim empfing der SVN eine Mannschaft, die traditionell kämpferisch alles in die Waagschale wirft. Am Ende stand es 3:2 für die Normannia - weil sie dagegen hielt.

Den besseren Start erwischten die Gastgeber, als Daniel Möbius eine schöne Ballstaffette zum 1:0 veredelte (20.). Als kurz darauf Ricardo Landua auf dem tiefen Rasen ausrutschte und seinen Gegenspieler im Strafraum berührte, zeigte Schiedsrichter Wüst auf den Punkt und Monsheims Spielertrainer Bohn verwandelte souverän (26.). Die erneute Führung gelang Markus Hornung, der eine Super-Kombination über Schmitt, Berzati, Breisch und den überragenden Landua zum 2:1 abschloss (32.). Rassig ging es weiter und als die von Heimaturlauber Milosh Lieth dirigierte Normannia-Abwehr einmal nicht ganz im Bilde war, ließ sich Monsheims Torjäger Peschel nicht zwei mal bitten - 2:2 (38.). Den Treffer zum 3:2 besorgte noch vor der Pause Landua - Glaser und Möbius leisteten hierbei eine feine Vorarbeit.

Obwohl in Hälfte zwei keine Tore mehr fielen, bekamen die 100 Zuschauer im Pfrimmpark doch ein sehr gutes B-Klasse-Spiel geboten. Die erste Hälfte der zweiten Halbzeit gehörte hierbei der Normannia, die aus zahlreichen guten Aktionen nichts Zählbares mehr erwirtschaften konnte. Monsheim kämpfte sich nun immer mehr in die Hälfte der Gastgeber und kam nun auch zu klaren Chancen. Die Hintermannschaft der Normannia hielt jedoch dagegen, warf sich aufopferungsvoll in jeden Schuss und bekam immer noch ein (legales) Körperteil zwischen Linie und Leder. Monsheim rannte bis zum  Schluss an, die Punkte aber bleiben in Pfiffligheim.

Nächste  Woche geht es für die  Normannia im Derby gegen Leiselheim, das seinerseits Herrnsheim II mit 4:0 abfertigte. Das hatte Monsheim jedoch in der Vorwoche auch, gar mit 8:1. Der Ausgang ist bekannt.

Die Normannia spielte mit: Hallermann, Lieth, Berzati, Breisch, Schmitt, Wach, Husseini, Glaser, Möbius, Landua, S. Graf, Hinkel, Hornung, Schmid

 

 

 

 

Beitrags-Archiv