f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Erstes Spiel seit zwei Monaten - Neuzugänge erstmals im Einsatz

Im Rahmen des Westhofener Wintercups traf der SVN gleich im ersten Spiel auf Gastgeber und Vorjahressieger TG Westhofen. Gegen einen Gegner, der diese Saison in der A-Klasse für Furore sorgt und vorne mit dabei ist, hielt die Normannia zunächst ganz ordentlich mit, die Neuzugänge Memis Saklican (TuS Weinsheim) und Florian Schwarze (TuS Monsheim) liefen erstmals für den SVN auf. Im Laufe der ersten Hälfte schlichen sich jedoch bereits erste Fehler in die Defensivarbeit der Vardaxis-Elf ein, wovon Lamhallam einen zum 1:0 für Westhofen nutzte (27.).

Nach vorne lief nicht viel aus Pfiffligheimer Sicht, gegen gut stehende Westhofener agierte der SVN etwas ideenlos. Auch merkte man der Normannia an, dass die Abläufe gerade mit den neuen Mitspielern einen noch etwas holprigen und eingerosteten Eindruck machten. Nach der doch langen Winterpause kam dies aber nicht überraschend.

In Hälfte zwei übernahm Westhofen zwar wieder das Kommando, die größte Chance hatte jedoch zunächst Daniel Möbius, dessen Schuss jedoch von TGW-Keeper Bicking noch abgewehrt werden konnte. Auf der Gegenseite war der Westhofener Dörsam frei durch und legte das 2:0 nach (60.). In der Folge gestaltete sich die Partie höhepunktarm, Hartenbach verwertete eine schlecht verteidigte Ecke zum 3:0 für Westhofen (72.). Der Normannia merkte man zusehends an, dass man sich noch am Anfang der Vorbereitung befindet. Bis zum Ende tat sich auch offensiv nicht mehr viel.

Alles in allem kann man jedoch von einem guten Test gegen einen guten Gegner sprechen. Man hat gesehen, wo man aktuell steht und wo man sich noch verbessern muss. In den nächsten Wochen bis zum Spitzenspiel gegen Suryoye hat der SVN nun noch Zeit, speziell in Sachen Abstimmung und Fitness noch nachzulegen. Am Sonntag steht der nächste Test gegen die A-Jugend des SV Horchheim an.

Die Normanna spielte mit: Hallermann (46. F. Graf), Berzati (55. Hobe), Wach, Schopper, Lentz, Schwarze (46. Lackmann), Möbius, Saklican, Palade, Husseini (46. Hornung), Landua

Beitrags-Archiv