f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Guter Test gegen verstärkten Zweitliga-Nachwuchs - Vermeidbare Fehler

Am Mittwochabend empfing der SV Normannia die U17 des SV Sandhausen zum Testspiel in Pfiffligheim. Aufgrund der Spielausfälle zu Saisonbeginn bot dieses eine gute Gelegenheit, um Spielpraxis zu sammeln. In einem flotten Spiel erwies sich die Sandhauser Truppe, die durch einige U19-Spieler noch verstärkt antrat, als erwartet ballsicher und taktisch gut geschult. Der SVN hielt über weite Strecken körperlich, aber auch fußballerisch und taktisch dagegen.

Die 1:0-Führung für Sandhausen glich Dennis Krauberger aus, der einen Konter sicher abschloss. Nachdem der Gegner auf 3:1 erhöht hatte - beide Male kam ein Normanne den entscheidenden Schritt zu spät - bediente erneut Krauberger Timo Glaser, der im Fünfer den Fuß hinhielt und auf 3:2 stellte.

Nach der Pause bemühte sich Sandhausen um Spielkontrolle und erspielte sich vor allem im Mittelfeld Feldvorteile. Den teilweise schön herausgespielten Treffern der Sandhauser hatte die Normannia nur noch das zwischenzeitliche 4:3 durch Daniel Möbius entgegenzusetzen. Trotz des Ergebnisses nimmt der SVN Positives aus dem Spiel mit. In der laufintensiven Partie bot sich der Normannia die Möglichkeit, Verbesserungspotential gerade hinsichtlich Stellungsspiel und der Arbeit gegen den Ball aufzudecken. Die gemachten Fehler vor den Gegentoren werden in der B-Klasse womöglich nicht derart eiskalt bestraft und fallen so nicht auf. Daher war es allein schon aus dieser Perspektive ein guter Test.

Für die Normannia spielten: F. Graf, Berzati, Wach, Benz, Bauer, Schmid, Schopper, Krauberger, Möbius, Husseini, Landua, Schmitt, Yilmaz Peisch, Schwarze, Glaser

 

Beitrags-Archiv