f m
Copyright 2018 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Normannia holt im Schongang drei Punkte -  zweite Hälfte schwach

In einer nicht besonders ansehnlichen B-Klasse-Partie holte der SVN drei Punkte in Obrigheim, wo man die SG Eisbachtal mit 5:0 besiegte. Dazu genügte der Normannia eine eher durchschnittlche Leistung, um den Sieg gegen Eppelsheim etwas zu vergolden.

Die Normannia erwischte einen Traumstart: Nach 45  Sekunden bediente Ahmad Husseini mustergültig Daniel Möbius, der frei durch überlegt einschob (1.). Der SVN spielte weiter munter nach vorne, agierte  defensiv jedoch nicht immer mit letzter Konsequenz. Eisbachtal wusste hieraus kein Kapital zu schlagen, agierte vornehmlich mit langen Bällen auf Sturmführer Heppert. Kurz darauf erhöhte Daniel Möbius per Abstauber auf 2:0, nachdem Timo Glaser Noch gescheitert war. Eisbachtal wusste wenig entgegenzusetzen, einzig ein Torschuss von Noetzold segelte drüber (22.). In der Folge hatte die Normannia zwar weiter deutliches Übergewicht, legte jedoch zu wenig Konzentration und Konsequenz an den Tag und legte bis zur Pause nicht mehr nach.

In der zweiten Hälfte zog der SVN unnötigerweise die Niveau-Bremse und brachte nur noch selten etwas zustande. Defensiv stand man zwar meist gut, ließ Eisbachtal jedoch zu viel Raum, sodass auch die Gastgeber nun zu Offensiv-Aktionen kamen. Wirkliche Torchancen hatten jedoch nur Ex-Normanne Deibert, der freistehend drüber schoss (61.) sowie Buch, dessen Schuss Normannia-Keeper Florian Graf vor keine allzu großen Probleme stellte (74.). Kurz darauf traten drei Eisbachtaler an einem Abstoß von Florian Graf vorbei, Timo Glaser lupfte jedoch frei durch vorm Torwart an die Latte.

Auf und davon zum Beinahe-Assist: Florian Grafs Abstoß fand Timo Glaser, der jedoch nur an die Latte lupfte.
Auf und davon zum Beinahe-Assist: Florian Grafs Abstoß fand Timo Glaser, der jedoch nur an die Latte lupfte.

 

Dazwischen bemühte sich auch der SVN mal wieder um sauber herausgespielteOffensiv-Aktionen und traf prompt: Markus Hornung spitzelte eine Glaser-Flanke ins kurze Eck (69.). Von Eisbachtal kam nun nicht mehr viel und so erhöhte Dennis Krauberger per sattem Rechtsschuss auf 4:0 (82.). Der Schlusspunkt blieb Timo Glaser vorbehalten, der in der 90. Minute auf 5:0 erhöhte.

Die Normannia festigt somit Platz zwei und rüstet sich nun für intensive Wochen mit vielen Nachholspielen. Diese Woche steht davon noch keines an, am Sonntag geht es dann in Abenheim weiter.

Die Normannia spielte mit: F. Graf, Saklican, Berzati, Palade (76. Graber), S. Graf, Schmid, Krauberger (81. Metzger), Möbius, Husseini, Glaser, Pinel (71. Hornung)

 

 

Beitrags-Archiv