f m
Copyright 2018 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Gegner im Aufwind - Normannia am Straucheln

Zwei Niederlagen in Folge hat man in Pfiffligheim lange nicht erlebt. Die sehr gute Ausgangsposition wurde leichtfertig verspielt. Sehr schwer ist diese nun geworden. Aber nicht unmöglich.

Nach dem peinlichen Auftritt in Wiesoppenheim am Wochenende kommt nun am Mittwochabend mit Germania Eich II ein Gegner im Aufwind in den Pfrimmpark. Ein 5:0 wie man es in der Hinrunde in Eich hinlegte wird heute Abend wohl deutlich schwerer zu holen sein. Die Germania-Reserve verlor am Wochenende nur knapp mit 1:0 gegen Tabellenführer Ataspor, davor wurde Wiesoppenheim 5:2 abgefertigt sowie Eisbachtal mit 3:1 klar besiegt. Dass Eich unter der Woche mit Spielern der ersten Mannschaft auffüllen kann sollte seitens der Normannia eigentlich egal sein. In der abgebrochenen Partie gegen Neuhausen ließ man sich davon unnötigerweise beeindrucken.

Die Ergebnisse der letzten Wochen sind schwer zu erklären, fehlendes Selbstbewusstsein und fehlender Einsatzwille spielen sicherlich eine Rolle. Der ein oder andere Akteur muss sich fragen, ob er Spaß am Erfolg und an gutem Fußball hat oder lieber weiter in der B-Klasse unter den eigenen Möglichkeiten spielt und sich damit zufrieden gibt. Heute Abend und in den verbleibenden Spielen wird sich sicher zeigen, wer bei der Normannia sich wirklich Fußballer nennen darf und wer sich hinter Phrasen und hohlen Sprüchen versteckt und diese als Ausrede für fehlenden Einsatz und fehlende Arbeit für sein Team vorschiebt. Den einfachen Weg kann jeder gehen. Solange aber noch was geht, gibt es für einen richtigen Fußballer nur eine Marschroute: Vollgas.

Spieldaten: 25 April 2018, 19:30 Uhr - Sportplatz SV Normannia Pfiffligheim

 

Beitrags-Archiv