f m
Copyright 2019 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

1:0-Sieg in Hochheim - Wieder zwei unterschiedliche Hälften

Ein gutes B-Klasse-Spiel sahen die Zuschauer am Samstag in Hochheim, am Ende durfte der Gast aus Pfiffligheim jubeln. Während die erste Hälfte mehr dem gastgebenden TuS Hochheim gehörte, packte die Normannia in Halbzeit zwei eine Schippe drauf und markierte den einzigen Treffer des Tages, der am Ende zum Sieg reichen sollte.

Beide Teams waren direkt im Spiel, Hochheim erarbeitete sich jedoch alsbald ein leichtes Übergewicht. Vor allem im Mittelfeld überließ der SVN den Gastgebern zu sehr das Feld. Die abgezockte TuS-Offensive bereitete der Normannia-Abwehr Schwerstarbeit, diese jedoch verteidigte robust und ließ aus dem Spiel heraus nichts zwingendes zu. Die gefährlichste Aktion seitens der Hochheimer war noch ein Kopfball von Winterbauer nach einer Ecke, der jedoch deutlich über den Kasten ging. Auf der Gegenseite tat sich der SVN schwer, ließ sich zu oft in Zweikämpfe verwickeln und machte meist einen Schritt zuviel mit dem Ball. Spielte man mal direkt, wurde es auch gleich gefährlich, jedoch brachte auch die Normannia keine wirklich zwingenden Torchancen zustande.

In der zweiten Halbzeit machte die Normannia dann Dampf. Ballsicher und schnell spielte man sich ein ums andere Mal durch die Hochheimer Defensive und TuS-Keeper Sippel rückte immer mehr in den Mittelpunkt. Aussichtsreiche Abschlüsse von Daniel Möbius und Sefkan Tas vereitelte der TuS-Neuzugang stark, auch einen Kopfball von Milosh Lieth, der aufgrund einer angeblichen Abseitsstellung zurückgepfiffen wurde, parierte er dennoch klasse. Auf der Gegenseite fehlte Hochheim ohne den ballsicheren Graffy etwas die Entlastung, die bärenstarke Normannia-Hintermannschaft ließ jedoch auch jede Offensiv-Aktion Hochheims im Keim ersticken. Nach 60 Minuten klingelte es dann im Hochheimer Kasten, als ein abgewehrter Ball bei Sefkan Tas landete und dieser in Torjäger-Manier ins lange Eck vollstreckte. Auch in der Folge blieb das Spiel zwar intensiv, vor den Toren wurde es jedoch nicht mehr gefährlich. Einzig Hochheims Müller war kurz vor Ende noch mal durch, zielte aber aus spitzem Winkel drüber. Die Normannia brachte die knappe Führung über die Zeit, ein großes Aufbäumen seitens des TuS blieb aus.

Der SVN steht damit noch immer ungeschlagen vorerst auf dem dritten Rang der - aktuell noch wenig aussagekräftigen - Tabelle der B-Klasse Worms. Den Sieg in Hochheim feierte man im Anschluss noch gebührend auf dem Backfischfest. Unter der Woche bestreitet der SVN ein Testspiel gegen die U19 des VfR Wormatia Worms, am Wochenende empfängt man zum Heimspiel den FSV Abenheim.

Für die Normannia spielten: Hallermann, Schmitt, Lieth, Wendel, Wach, Schmid (75. Aiglstorfer), Berzati, Möbius (86. Rahimi), Tas, Osei, Brewington (73. Glaser)

Beitrags-Archiv