f m
Copyright 2019 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

SVN reist zu B-Klassen-Spitzenreiter Osthofen - Gegner noch ungeschlagen

Am heutigen Mittwochabend steigt vielerorts die dritte Runde im Bitburger Kreispokal Alzey-Worms. Nachdem in den ersten beiden Runden nur die Mannschaften aus C- und B-Klasse am Ball waren, steigen nun die Vertreter der A-Klasse Alzey-Worms mit ein. Für den SV Normannia geht es in der dritten Runde nicht gleich gegen einen klassenhöheren Verein, dafür jedoch gegen den Tabellenführer der B-Klasse Worms - den FSV 03 Osthofen.

Der FSV hatte im Pokal wenig Mühe, in die dritte Runde einzuziehen. In der ersten Runde kam man kampflos gegen Hochheim II weiter, in Runde zwei war der VfR Alsheim beim 4:1 kein Maßstab. Die Mannschaft von Trainer Ben Omrane steht nicht nur in der dritten Runde, sondern marschiert auch in der B-Klasse Worms vorneweg. Verlustpunktfrei thront der FSV nach sieben Spielen auf Platz eins. An den letzten beiden Spieltagen fingen sich die Osthofener zumindest schon mal Gegentore, dafür schenkte man bspw. Bechtheim am Wochenende beim 7:2 aber auch ordentlich ein. Nur eine Mannschaft hat den Anschluss an den FSV noch nicht verloren: Der SV Normannia.

In der letzten Saison kassierte der SVN in Osthofen eine bittere 1:4-Niederlage, nachdem man das Hinspiel noch 3:2 gewinnen konnte. Auch heute geht es in Osthofen wieder auf den Hartplatz, eine Charakterfrage also. Der SVN gewann seine letzten fünf Ligaspiele allesamt, zuletzt rang man den starken Aufsteiger Hamm nieder. Man reist also nicht ganz ohne Selbstvertrauen an, die Favoritenrolle überlässt man jedoch gerne dem FSV. Es wird sich daher heute Abend zeigen, ob der FSV die Überfliegermannschaft ist, die man aus der Tabelle herausliest. Der Pokal besitzt nicht den Stellenwert der Liga, wie knapp dahinter er gehandelt wird ist von Verein zu Verein unterschiedlich. Jedoch geht es für den SVN auch um Prestige und darum, eine Scharte auszuwetzen. Und nicht zuletzt wird der Pokal von Runde zu Runde interessanter, ein Weiterkommen könnte sich also durchaus lohnen für die Normannia. Genug Gründe also, heute Abend Gas zu geben, den Hartplatz anzunehmen und dem FSV das Leben so schwer wie möglich zu machen. Einen Sieger gibt es in jedem Fall.

Spieldaten: Mittwoch, 26. September 2018, 19:00 Uhr, Stadion Sommerried, Herrnsheimer Str., 67574 Osthofen

Beitrags-Archiv