f m
Copyright 2019 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Spitzenspiel im Sommerried - Erster gegen Zweiter

Morgen ist es soweit. Der SV Normannia reist zum Ligaspiel nach Osthofen zum dort beheimateten FSV, der aktuell die B-Klasse Worms mit 35 Punkten anführt. Der SVN selbst liegt auf Platz zwei mit 32 Punkten und kann daher bei einem Sieg zu Osthofen aufschließen. Bereits Ende September trafen beide Teams im Pokal aufeinander, als die Normannia erst in der Verlängerung das Weiterkommen klar machte. Nun trifft man sich also zum mit Spannung erwarteten Ligagipfel.

Den Gegner kennt man in Pfiffligheim, einige enge Duelle lieferte man sich in den letzten Jahren gegen den FSV. Körperlich robust und als gutes Kollektiv auftretend startete Osthofen furios in die Liga und gab erstmals beim wilden 4:6 gegen die Nibelungen am zehnten Spieltag Punkte ab. Die Normannia trifft also auf einen denkbar starken Gegner, der allerdings am letzten Wochenende über ein 1:1 bei Schlusslicht Gundheim II nicht hinauskam. Verwundbar ist also auch Osthofen, die Normannia reist mit der stärksten Offensive der Liga an und wird aus allen Rohren feuern. Man darf also auf ein Spitzenspiel gespannt sein, dass seinem Namen gerecht wird. Dass dieses auf dem unbequemen Hartplatz gespielt wird interessiert auch keinen, die Normannia nimmt es wie es kommt und wird unabhängig vom Untergrund Gas geben.

Es ist also alles angerichtet für das Topspiel, welches auch gleichzeitig die letzte Partie der Vorrunde darstellt. Unabhängig vom Ausgang wird mit diesem Spiel noch nichts entschieden, auf alle Teams warten auch in der Rückrunde noch mal 15 Spiele in denen alles drin sein wird. Nichtsdestotrotz winkt der Normannia gegen den direkten Konkurrenten die Tabellenspitze. Mehr Motivation geht nicht. Der SVN freut sich daher auch über jeden Normannia-Anhänger, der morgen den Weg nach Osthofen mit antritt, das Wetter scheint auch mitzuspielen. So heißt's also morgen wieder "Alla Normannia!" - auf die drei Punkte!


SPIELDATEN: Sonntag, 18. November 2018, 14:45 Uhr, Stadion Sommerried, Osthofen

 

 

 

 

Beitrags-Archiv