f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
 

 

Henrik Boßmeyer erzielt Tor des Tages - Alsheim nie wirklich zwingend

Der SV Normannia hat die Punkte aus Alsheim mitgenommen. Trotz einiger Personalprobleme (u.a. standen Schmid, Lentz, Berzati, Ney oder Horle verletzungs- bzw. berufsbedingt nicht zur Verfügung) behielt man aufgrund größerer Effektivität in Sachen Chancenauswertung am Ende mit 0:1 die Oberhand.

Alsheim begann aggressiv und versuchte, der jungen SVN-Truppe den Schneid abzukaufen. Wirkliche Torchancen brachte der VfR hierbei jedoch nicht zustande. Nach zwanzig Minuten konnte sich die Normannia dann etwas befreien und ging prompt in Führung. Timo Glaser setzte sich über links durch, seine Hereingabe ging im Alsheimer Sechzehner an Freund und Feind vorbei und Henrik Boßmeyer schob am zweiten Pfosten ein. Nur wenige Minuten danach prüfte Brüne Lackman per Kopfball den sehr gut reagierenden Alsheimer Keeper. Kurz darauf war es wieder Lackmann, der einen Kopfball diesmal jedoch am langen Eck vorbeisetzte. Das war's dann auch für die erste Hälfte, bis zum Pausenpfiff passierte nicht mehr viel.

Die zweite Halbzeit gehörte optisch den Alsheimern. Der VfR versuchte vehement Druck auszuüben, agierte dabei jedoch auch teilweise etwas kopflos, sodass Florian Graf im Normannen-Tor einen ruhigen Abend verlebte. Die nennenswerteste Offensivaktion Alsheims war noch ein Schuss ans Außennetz von Abelgans. Mehr ließ die von Libero Francesco Pinel organisierte SVN-Abwehr nicht mehr zu. Auf der Gegenseite hatte Steffen Graf noch die Chance, die Führung auszubauen, vom Gegenspieler zu weit abgedrängt brachte er den Ball aber nicht im Tor unter, wobei auch hier der Alsheimer Torwart noch gut reagierte. Beim 0:1 blieb's somit bis zum Schluss und die Punkte nahm die Normannia mit.

Den VfR Alsheim hat man nun auf fünf Punkte distanziert und die Tabellenspitze erneut verteidigt. Das Tableau in der C-Klasse Worms führt man mit nunmehr 19 Punkte vor der Nibelungen-Reserve (16 Punkte) an. Auf den dritten Platz kann am Wochenende noch der FSV Osthofen II vorrücken, den man nächste Woche zum Heimspiel in Pfiffligheim empfängt. Hierzu an dieser Stelle in Kürze mehr.

Für die Normannia spielten: Graf, Lackmann, Pinel, Trahmer, Lieth, Schopper, Glaser, Wach, Graf, Boßmeyer, Möbius, Lemmou, Metzger, Schmitt

 

Beitrags-Archiv