f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Am vergangenen Samstag, dem 23. Juli, war man zu Gast beim FC Olympia Lampertheim zum ersten Ü35-Turnier des Vereins. Sechs Mannschaften kämpften um den tollen Pokal, jeder spielte gegen jeden, danach ging's ins Halbfinale und zum Endspiel.

Im ersten Spiel war der Gegner die SG Kirchheim-Großkarlbach-Dannstadt. Wie immer tat man sich beim Turnierauftakt sehr schwer und das Spiel endete 0:0. Partie Nummer 2, gegen Waldhorn Lampertheim, begann schwungvoller und es stand früh 1:0 durch einen sehenswerten Lupfer von M. Hornung. Kurz darauf lupfte A. Hasenfuss, ebenfalls sehenswert, von der anderen Seite zum 2:0. Die 3:0-Führung und damit der Endstand gelang T. Schober. Im dritten Spiel ging es gegen den Gastgeber Olympia Lampertheim. Es lief erneut super und man gewann 2:0 durch Treffer D. Müller und erneut T. Schober.

Der vierte Gegner war der Geheimfavorit Graue Wölfe Lampertheim. Man lag früh mit 0:2 hinten, dabei blieb es auch. Im fünften und letzten Gruppenspiel spielte man gegen den VfB Lampertheim und brachte erneut ein 0:0 zustande.

Nach Abschluss der Vorrunde belegte man den 2. Tabellenplatz mit 8 Punkten. Nun ging es im Halbfinale weiter, es wurde erneuet gegen den VfB Lampertheim gespielt. Die Partie endete 1:0 durch ein Kopfballtor von R. Lengeling, nach einer tollen Flanke von M. Hornung. Das Endspiel war erreicht und man traf auf die Grauen Wölfe Lampertheim. Da man hier noch etwas gutzumachen hatte spielte man etwas konzentrierter und gewann durch ein Tor nach tollem Solo von M. Hornung mit 1:0!

Leider fehlte unser Stammtorwart A. Altenbaher verletzungsbedingt, wurde von aber von F. Spohn glänzend vertreten. Nach der Siegerehrung ging es zurück auf die Normannia, wo der Sieg noch ausgiebig gefeiert wurde. Weiter so, momentan läuft es super!

Es spielten: F.-J. Spohn, K. Schopp, R. Lengeling, M. Liebisch, A. Bayer, T. Schober, H. Bogner, H. Teksen, M. Hornung, A. Hasenfuss und D. Müller