f m
  • 1

    Willkommen beim SV Normannia Pfiffligheim

  • 2

    Willkommen beim SV Normannia Pfiffligheim

  • 3

    Willkommen beim SV Normannia Pfiffligheim

  • 4

    Willkommen beim SV Normannia Pfiffligheim

Copyright 2018 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

SVN mit Auswärtssieg

Verdientes 2:1 in Hochheim - Niveauarme Partie

Bei sommerlichen Temperaturen kam der SV Normannia beim TuS Hochheim II zu einem 2:1-Sieg. In einem biederen Spiel markierte Timo Glaser beide Treffer für die Gäste. Das Spiel begann mit zwanzigminütiger Verspätung, ein TuS-Spieler musste mit Kreislaufproblemen mit dem Rettungsdienst abtransportiert werden. An dieser Stelle gute Besserung!

Hochheim begann bei sommerlichen Temperaturen besser, investierte mehr und führte nach zehn Minuten durch Gaius, den im Sechzehner keiner angriff. Nun wachte auch die Normannia auf, kam besser in die Zweikämpfe und spielte gefällig nach vorne. Einen langen Schlag von Keeper Graf erlief sich Timo Glaser und versenkte gekonnt zum 1:1 (19.). In der Folge steckte Hochheim nicht auf und spielte robust, die Normannia suchte nach spielerischen Lösungen. Als sich Steffen Graf in Minute 29 über rechts durchtankte und flankte verpasste zunächst Daniel Möbius, am langen Pfosten jedoch lochte erneut Timo Glaser ein - 2:1.

Die Normannia war nun besser und am Drücker. In Tore vermochte man die Überlegenheit indes bis zur Pause nicht mehr in Tore umzumünzen. Hinten hatte man Glück als ein Hochheimer am langen Pfosten freistehend drüber schlug (36.). 

In Hälfte zwei nahm die Normannia gleich wieder das Heft in die Hand, einen Krauberger-Schuss lenkte TuS-Keeper Grau-Colom klasse noch um den Pfosten (47.). Mit zunehmender Spielzeit verflachte die Partie zusehends, wirklicher Spielfluss kam nur selten zustande. Torchancen waren zwar da wurden jedoch auf beiden Seiten teilweise fahrlässig vergeben. Bis zum Ende passierte außer Sommerkick nicht mehr viel. Kurz vor Schluss verletzte sich dann unglücklicherweise Hochheims Torhüter Grau-Colom, an dieser Stelle ebenfalls gute Besserung!

Die Normannia bleibt Dritter, an Mittwoch geht es weiter gegen den Tabellenvordermann Ataspor Worms, der noch um die Meisterschaft in der B-Klasse kämpft.

Für die Normannia spielten: F. Graf, Schmitt, Wach, Saklican (46. Pinel), Krauberger (56. Hornung), S.Graf (61. Graber), Benz, Möbius, Schopper, Schmid