f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.
 

 

Klare Sache auf dem Papier - Gerade deshalb Vorsicht geboten

Wenn am Sonntag der TuS Monzernheim seine Aufwartung am Leiselheimer Damm in Pfiffligheim macht, spielt der Tabellenerste der C-Klasse Worms gegen den Tabellenletzten. Wie schon in der Zeitung beschrieben, anscheinend eine klare Sache. Auf Seiten des SV Normannia wird man aber nicht Gefahr laufen, das Spiel auch als eine solche zu sehen. Zu oft schon stand man in der Tabelle in den letzten Jahren hervorragend da und gab dann in solchen, vermeintlich schon vorher entschiedenen Spielen Punkte ab. 

Das der SVN die stärkere Mannschaft ist, sagt die Tabelle aus. Dass man dies aber am Sonntag auch auf den Platz bringen muss, ist ebenfalls klar. Monzernheim gewann die letzten beiden Partien mit 3:1, zu Hause gegen Osthofen II und in Hamm. Beides Teams, welche die Normannia auch erst mal knacken musste, vor allem in Hamm lieferte man ein eher zähes Spiel ab. Unterschätzen sollte man den TuS also nicht. Es ist davon auszugehen, dass Trainer Stelio Vardaxis zu viel Übermut und Selbstsicherheit auch gar nicht erst aufkommen lassen wird und eine topmotivierte Elf auf den Rasen schickt. Spielt die Mannschaft ihre Stärken aus, ist auch ein deutlicher Sieg drin. Dass sich zeitgleich die Verfolger Alsheim und Nibelungen II Punkte abnehmen ist nur noch ein zusätzlicher Ansporn.

Wer schon mal aufgestiegen ist weiß, dass man vom ersten bis zum letzten Spieltag alles raushauen muss, um das gesteckte Ziel zu erreichen. Mit einem Sieg am Sonntag kann der SVN den Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde legen.

Spieldaten: Sonntag, 15.11.2015, 14:30 Uhr in Pfiffligheim

Beitrags-Archiv