f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

Normannia will gegen wohl stärksten Gegner der Liga die Punkte behalten

Es ist mal wieder ein Spitzenspiel, mal wieder spielt der Erste gegen den Zweiten und mal wieder visiert die Normannia drei Punkte an. Was gegen die Nibelungen gut und gegen die FT/Alemannia weniger gut klappte, soll am Sonntag gegen Alsheim optimal laufen.

Zunächst noch mal die Zahlen: Beide Teams haben aktuell 19 von 28 Spielen absolviert, die Normannia weist hierbei einen Vorsprung von 11 Punkten auf den Verfolger Alsheim auf. Mit einem Sieg wäre man 14 Punkte vor dem VfR und - sofern sie ihr Nachholspiel gewinnen - 10 Punkte vor den Alemannen. Man müsste also von den letzten acht Spielen mindestens vier verlieren, um noch eingeholt zu werden. Bei einer Niederlage oder einem Unentschieden am Sonntag würde es naturgemäß wieder enger, mit diesem Ausgang wollen wir uns aber an dieser Stelle nicht beschäftigen.

Mit dem VfR Alsheim schlägt am Sonntag der wohl stärkste Gegner der Liga an der Adelheidstraße auf. Das Hinspiel gewann man auswärts knapp mit 1:0, wobei Alsheim durchaus auch Chancen hatte. Der Gegner reist mit Boenisch (17 Tore) und Abelgans (14) mit zwei waschechten Torjägern an, welche die Normannen-Defensive bändigen muss. Selbst hat man aber neben den Goalgettern vom Dienst - Horle (20) und Brust (11) - gleich acht (!!!) weitere Spieler, die bereits fünf oder mehr Einschläge zu verbuchen haben, was die Normannia schwer ausrechenbar macht und am Sonntag Trumpf sein könnte. Insgesamt wird eine bessere Defensiv-Leistung sowie eine effektivere Chancenverwertung als gegen die FT/Alemannia nötig sein, um am Sonntag siegreich vom Platz zu gehen.

Schenkt man den Wetterprognosen Glauben, so wird der Rasen am Sonntag trocken und gut bespielbar und bestes Fußballwetter gegeben sein. Es ist also angerichtet, die Mannschaft wird topmotiviert in die Partie gehen und freut sich auf zahlreiche Unterstützung von Fans, Gönnern und Freunden der Normannia!

Anpfiff: Sonntag, 20. März 2016, 15:00 Uhr, Sportplatz SV Normannia

Beitrags-Archiv