f m
Copyright 2017 - SV Normannia Pfiffligheim 1910 e.V.

SVN schlägt Eich II mit 6:1 - Möbius schnürt den Viererpack

Der Saisonstart ist geglückt. Der SV Normannia ließ in Eich keinen Zweifel am Ausgang der Partie aufkommen und erzielte in schöner Regelmäßigkeit die Tore. Ärgerlich war einzig der Gegentreffer.

Vom Anpfiff weg übernahm die Normannia das Kommando und investierte viel ins Spiel. Eich versuchte sich teils mit langen Bällen, teils auch spielerisch zu befreien. Bei einem dieser Angriffe war ein Eicher frei durch, sein Lupfer jedoch landete am Pfosten (10.). Im Gegenzug wurde Maurizio Scherer im Sechzehner gelegt, semmelte den Elfer jedoch über den Eicher Kasten (11.).

An der Rollenverteilung änderte dies nichts, auch in der Folge bestimmte der SVN das Geschehen. Daniel Möbius markierte in Minute 21 das vermeintliche 1:0, der sonst souveräne Schiedsrichter Meyer entschied jedoch zum Verwundern aller Normannen auf Abseits. Kurz darauf klingelte es dann aber im Eicher Kasten: Ahmad Husseini steckte zu Maurizio Scherer durch, der wiederum Dennis Krauberger vorlegte. Eichs Keeper kam nicht raus und Krauberger schob überlegt zum 1:0 ein (25.). Kurz darauf bediente Krauberger Daniel Möbius - 2:0 (30.). Und es ging munter weiter: In Minute 37 legte Ahmad Husseini uneigennützig auf Daniel Möbius ab, der den Doppelpack schnürte - 3:0. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, Eich brachte offensiv nichts mehr zu Stande.

Nach dem Seitenwechsel verpasste Daniel Möbius zunächst denkbar knapp, lochte aber kurz darauf mit links zum 4:0 ein (49.). Eich gab sich nicht auf, die Normannia-Defensive stand jedoch sicher. Daniel Möbius markierte kurz darauf mit seinem vierten Treffer das 5:0, Dennis Krauberger hatte mit viel Übersicht aufgelegt (57.). Die Angriffsmaschinerie der Normannia lief nun auf Hochtouren, Scherer verpasste knapp nach Glaser-Flanke, Jannes Wach legte sich im 1-gegen-1 gegen Keeper Reich den Ball zu weit vor. Eich verteidigte aufopferungsvoll und erzielte in der 75. Minute den Ehrentreffer, als Ebers unbedrängt aus 18 Metern abziehen durfte.

Der SVN schaltete nun unnötigerweise einen Gang runter und Eich näherte sich nun öfter dem Normannia-Kasten. Gegen eine offensiv stärkere Mannschaft hätte man sich auf diese Weise wohl den ein oder anderen Gegentreffer gefangen, Eich jedoch vermochte daraus keinen Profit mehr zu schlagen. Stattdessen erhöhte Dennis Krauberger auf 6:1 für Pfiffligheim und setzte somit den Schlusspunkt (85.).

Mit zwei Siegen und drei Punkten am grünen Tisch gegen die nicht angetretene TuS Neuhausen ist man somit optimal in die Saison gestartet. Der Sieg lässt sich gut auf dem Backfischfest feiern, nächste Woche geht's dann zu Hause weiter gegen Eisbachtal.

Für die Normannia spielten: F. Graf, Schmitt (72. Trahmer), Wach, Benz, Bauer, Schmid, Schopper (46. Berzati), Krauberger, Husseini (58. Glaser), Möbius, Scherer

Beitrags-Archiv